Töpfermarkt Bad Bevensen

  • Keramik
  • 24 August, 2019
  • 25 August, 2019

Traditionell findet in Bad Bevensen in der Lüneburger Heide der Töpfermarkt im Kurpark statt. Bereits zum 19. Mal sind am letzten August-Wochenende 2019 die grünen Rasenflächen an der Ilmenau die Kulisse für den Töpfermarkt. Rund 60 Werkstätten aus dem gesamten Bundesgebiet präsentieren Keramik in ihrer gesamten Farb- und Formenvielfalt und machen den Kurpark zu einem bunten Gesamtkunstwerk.

Der Töpfermarkt findet zur schönsten Jahreszeit in der Lüneburger Heide statt, nämlich dann, wenn das sonst eher unscheinbare Kraut seine lila Festtagstracht anlegt. Der besondere Duft der blühenden Erika oder korrekter caluna vulgaris, das Summen der Bienen und die Millionen fein gesponnenen Spinnennetze, die am frühen Morgen die nebelige Heide überziehen, sorgen für magische Momente. In Kombination mit einem Besuch auf dem Töpfermarkt und Entspannung in der Jod-Sole-Therme, wo man das Heilwasser auf sich wirken lassen kann, für das Bad Bevensen berühmt ist, machen dieses Wochenende im August zu einem Fest für alle Sinne.

 

Teilnehmer 2019
Info für Teilnehmer
  • Porzellangeschirr und Unikate
  • 06114 Halle
    Gebruachsporzellan in Engobe-Technik und in Gipsformen gegossen
  • modellierte Keramik für Haus und Garten
  • Gartenkeramik
  • Monika Berghoff
    27777 Ganderkesee/Rethorn
    freigedrehte Keramik für Haus und Garten wie Blumen-Steckschalen oder Stock - Vogeltränken
  • Petra Bottke
    27612 Loxstedt-Nesse
    Keramikblumen und Gartenstecker
  • 39393 Hötensleben
    handgefertigte, modelierte Einzelstücke, Gartendeko
  • Gebrauchsgeschirr und Einzelstücke
  • Flaviny: Peter Bruckhuisen
    51545 Waldbröl
    Gebrauchs- und Gartenkeramik sowie Objekte
  • Ralf Büchel
    36341 Lauterbach
    Gartendeko, Brunnen, Wasserspeier
  • 75395 Ostelsheim
    Steinzeug-Geschirr, frei gedreht für den täglichen Gebrauch, geignet für Spülmaschine, Backofen und Mikrowelle
  • Außergewöhnliche Dekorationskeramik in Naturfarben nach eigenen Ideen und Entwürfen mit marmoriertem Ton unter der Maßgabe, dass alles fließen soll.
  • 34628 Willingshausen
    freigedrehtes Gebrauchsgeschirr (Steinzeug), Keramikschmuck
  • Fé Fayence
    29313 Hambühren
    Gebrauchskeramik und Steinzeug mit der Giraffe als thematischem Schwerpunkt, Zimmerbrunnen und andere Wohnaccessoires
  • Steinzeuggeschirr mit grüner Glasur
  • Atelier Pep Gomez
    Morogues/Frankreich
    mit Engoben verzierte Gebrauchkeramik und dekorative Einzelstück
  • Unikate in RAKU-Technik
  • 38678 Buntenbock
    Arbeiten mit rotem Ton und blauen Engoben, Objekte in einfacher naiver Gestaltung, aufwendig mit vielen Mustern gestaltete Ornamentkugeln
  • Dagmar Griewisch-Berkau
    59505 Bad Sassendorf
    Gartenkeramik, tiere und Blumen freigedreht und modeliert, edle Unikate. Vorführung an der Töpferscheibe
  • Keramik für Haus und Garten
  • Blumenarrangements aus Raku-Keramik
  • Cornelia Kielinger
    31600 Uchte
    Gebrauchskeramik in Pastellfarben und Gartenkeramik - glasiert mit Glasuren aus eigener Herstellung - Feldspatglasuren, Wachs, Ritz-Dekore
  • Sabine Kläschen
    24536 Neumünster
    Fröhliche Gebrauchskeramik
  • dünnwandiges Geschirr, Gebrauchskeramik
  • Garten- und Gebrauchskeramik in den Farben rot, rot-orange und grün
  • Karin Kusenberg
    32139 Spenge
    feine Gefäßkeramik, Steinzeug
  • 24392 Süderbrarup
    Gebrauchsgeschirr und Gartenkeramik
  • 32351 Stemwede
    Steinzeugkeramik, Unikate, Gartenstelen
  • figürliche Keramik modelliert, Unikate
  • Bunte keramik für drinnen und draußen, gedreht und aufgebaut, mit Gesichtern engobiert
  • Geschirrkeramik und Gartendekor
  • reich verzierte Gefäßkeramik, Objektkeramik, Raku, Schmuck
  • Gebrauchsgeschirr, Keramik für Hof und Garten, Einzelstücke - auf der Töpferscheibe gedreht und im Elektroofen bei 1200° C gebrannt. Die Oberflächendekoration erfolgt unter Verwendung selbst entwickelter matter und halbmatter Glasuren in blau, braun und grün sowie einer glänzenden Glasur in rot.
  • 39590 Tangermünde
    Gefäße mit eingelegten Pflanzenmotiven, bunte Stelen und Lichtkugeln
  • keramische Objekte unter dem Label MARITIME KUNST
  • 23795 Fahrenkrug
    formschöne, funktionale Keramik für den täglichen Gebrauch
  • Alicia Rochina
    Morogues/Frankreich
    dekoratives Porzellan und Porzellanschmuck
  • Marita Rode
    26203 Wardenburg
    Gartenkeramik und Skulpturen
  • Töpferei Scheibenkleister Hannah Rogler
    29451 Dannenberg
    Edle, erdige Gebrauchskeramik für den täglichen Gebrauch
  • Keramikmeisterin Stephanie Scheler
    21360 Neu Vögelsen
    Lieblingsgeschirr
  • 34414 Warburg-Scherfede
    Unikate aus Steinzeug, mit Metalloxiden bearbeitet, teilweise strukturiert und mit Silberdraht verschnürt, spezielle Begusstechniken, außergewöhnliche Glasuren
  • besondere Salzstreuer
  • Hannelore Schnitter
    27283 Verden
    Steinzeug und Porzellan mit Fayencemalerei
  • 39218 Schönebeck
    Figürliche Keramik für Haus und Garten – teilweise im Materialmix
  • Almuth Schröder
    24392 Süderbrarup
    auf der Töpferscheibe freigedrehte Gefäße, die auf weißer Glasur bunt bemalt und dicht gebrannt sind, Glasuren giftfrei zertifiziert
  • Mit Sukkulenten bepflanzte Steinzeugkeramik, Gartenkeramik, Reptilien, Einzelstücke
  • Töpferei Boris Seiffert
    31600 Uchte
    „Tierisch“ bemaltes Geschirr in weissblau und Gartenkeramik – Steinzeug mit selbst hergestellten Feldspatglasuren
  • Unikate in der Rakubrenntechnik: Musikintrumente, Radios, Metamorphosen, Schalen, Fische, Vögel...
  • Keramikwerkstatt Strittmatter & Wiehle
    17099 Datzetal/OT Sadelkow
    Steinzeug in diversen Glasurfarben, Rakuschmuck und Rakugefäße
  • Ocarinas: Arpad Takacz
    Budapest/Ungarn
    Ocarinas
  • Michael Theissen
    28211 Bremen
    Steinzeug Hochbrand bei 1.300 Grad im Gasofen. Gartenkeramik: Tiere, Brunnen, Nützlingshäuser, Kräuterschilder und Objekte
  • Almuth Thümler
    26919 Brake
    Gebrauchs- und Zierkeramik für Haus und Garten
  • 25451 Quickborn
    Tierische Keramik, Stockvögel und Drachen, Vogeltränken, Geschirr
  • Töpferei Winfried Wagner
    14828 Görzke
    Das Töpferhandwerk ist als Familientradition bis in das Jahr 1746 belegt. Die Gebrauchskeramik wird nach alten Vorlagen und Rezepturen hergestellt. Der feinkörnige Sand sowie der für die Glasur benötigte Lehm wird aus der Region bezogen.
  • 33378 Rheda-Wiedenbrück
    Geschirrkeramik Steinzeug
  • Holger Wenkel
    29499 Timmeitz
    Keramik-Skulpturen wie Tierköpfe und Blüten
  • Dosen, Vögel und Vasen in Raku-Technik, Steinzeuggeschirr, Engobe geritzt
  • Töpferei Osterwieck: Martin Wolf
    38835 Osterwieck
    mediteranes Gebrauchsgeschirr in Steinzeugqualität, Gartenkeramik, Dekoratives
  • Gartenkeramik, Mosaik und Kunst
Jedes Jahr kommen am letzten Augustwochenende professionelle Keramiker aus dem gesamten Bundesgebiet nach Bad Bevensen, um ihre Erzeugnisse im Kurpark zu präsentieren.
Die grünen Rasenflächen im Kurpark sind die ideale Ausstellungsfläche für die kreativen Keramikarrangements. Der Kurpark mit seinem verschwenderischen Platzangebot und der Möglichkeit zur großzügigen Präsentation der Töpferwaren ist bei den Keramikern sehr beliebt. Im Kurpark konkurrieren die Töpferwaren nur mit dem Grün der Rasenflächen und wirken daher auf den Besucher optisch sehr ansprechend.
Bad Bevensen ist das einzige Heilbad der Lüneburger Heide und liegt eingebettet zwischen großen Wäldern im Tal der Ilmenau. Die Thermal-Jod-Sole-Heilquelle, die Bad Bevensen zu einem der bedeutendsten Bäder Norddeutschlands machte, wurde 1968 erschlossen. Im Mittelpunkt der Kur- und Urlaubsangebote steht die Jod-Sole-Therme mit ihrer heiteren Badelandschaft, dem großzügigen und abwechslungsreichen Saunabereich und dem Spa & Vital Center. Zentral, als Verbindung zwischen Kurzentrum und Altstadt liegt der 12 Hektar große Kurpark, in dem seit 2001 der Töpfermarkt stattfindet.
Das Einzugsgebiet, aus dem Tagesgäste nach Bad Bevensen kommen, reicht von Lüneburg und Hamburg im Norden, über den Landkreis Lüchow-Dannenberg im Osten, Braunschweig im Süden bis Celle, Soltau und Rotenburg westlich von Bad Bevensen. Den Töpfermarkt besuchen regelmäßig rund 15.000 Gäste. Viele Werkstätten sind seit den Anfangszeiten des Marktes erfolgreich dabei. Beworben wird der Markt mit Anzeigen in der Tagespresse der Region, Plakatierung und Flyerwerbung vor Ort und online über verschiedenste Kanäle.