Keramik an der Elbe – Töpfermarkt in Lauenburg

  • Keramik
  • 06 Oktober, 2018
  • 07 Oktober, 2018

Die alte Schifferstadt Lauenburg ist die südlichste Stadt Schleswig-Holsteins und mit seinen liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern das größte Denkmalensemble des Landes. Kommt man von Süden über die Elbbrücke zeigt sich die Silhouette Lauenburgs mit ihren bunten Fachwerkhäusern und dem Elbhang. Zahlreiche kleine Gassen und Treppen verbinden die Unter- mit der Oberstadt und machen Geschichte lebendig.

Die Elbe hat die Geschichte der Stadt geprägt und die Schifffahrt das Leben seiner Bürger bestimmt. Noch heute laden historische Dampf- und moderne Fahrgastschiffe zu Touren auf der Elbe, dem Elbe-Lübeck-Kanal und dem Elbe-Seitenkanal ein.

Hoch über der Elbe liegt, an der Stelle, an der einst Burg und Schloss der Herzöge von Lauenburg stand, das 1708 errichtete Amtshaus, das heute Verwaltungsgebäude ist. Mittelpunkt des Schlossbergs und Wahrzeichen Lauenburgs ist der mächtige Wehrturm. Dieser war nach 20-jähriger Bauzeit 1477 fertiggestellt worden. Von hier aus war eine Kontrolle der Stadt, der Elbe und des umgebenden Landes möglich. Nach der Zerstörung des Schlosses 1656 wurde ein oberes Stockwerk abgetragen und der Turm erhielt um 1725 seine heutige Gestalt mit dem barocken Dachreiter.

Genau hier, zwischen Amtshaus und Wehrturm, in der Oberstadt von Lauenburg mit herrlichem Blick auf die Elbe, dort, wo viele Jahre ein Töpfermarkt stattgefunden hat, wird es am 6. und 7. Oktober 2018 wieder einen Markt für Keramik und Töpferware geben. Rund 30 Werkstätten werden die ganze Palette keramischer Erzeugnisse im traumhaften Ambiente der alten Schifferstadt Lauenburg präsentieren und die alte Tradition des Töpferhandwerks und des Marktes wieder lebendig werden lassen.

Teilnehmer 2017
Info für Teilnehmer
  • Fröhliche Gebrauchskeramik, Keramik für Katzenfreunde, witzige Salz- und Pfefferstreuer, Gute-Laune-Tassen, Gartenstecker, Keramik in Tüten (Berliner Peppkeramik)
  • Cordula Birck
    14828 Görzke
    Im Gasofen gebrannte Gebrauchskeramik, Teeservice, Schüsseln, Tassen, Krüge Vasen
  • Von Wasser und Meer inspirierte Keramik: Nixen und Wassermänner, Schiffsobjekte und Fische. Gefäßunikate von der Töpferscheibe, oft verformt, strukturiert
  • Petra Bottke
    27612 Loxstedt-Nesse
    Keramikblumen und Gartenstecker
  • 49509 Recke
    figürliche Keramik, vorzugsweise Tierplastiken, die von Märchen und Sagen inspiriert wurden
  • 22179 Hamburg
    Backformen, große Tassen und Becher, Eierbecher, Skulpturen
  • Außergewöhnliche Dekorationskeramik in Naturfarben nach eigenen Ideen und Entwürfen mit marmoriertem Ton unter der Maßgabe, dass alles fließen soll.
  • 24392 Brebel
    Arbeiten auf der Töpferscheibe, aber auch Einzelstücke wie Wandleuchten und andere rotationsasymmetrische Keramiken in Modellier- und Plattenbautechnik mit Engobenmalerei.
  • 27568 Bremerhaven
    Individuelles, handgedrehtes Steinzeug für drinnen und draußen: Schönes. Buntes. Witziges. Kreatives. Blumiges. Maritimes. Tierisches. Hochwertiges. Nützliches. Modernes. Außergewöhnliches.
  • Fé Fayence
    29313 Hambühren
    Gebrauchskeramik und Steinzeug mit der Giraffe als thematischem Schwerpunkt, Zimmerbrunnen und andere Wohnaccessoires
  • Mathias Frank
    25548 Kellinghusen
    Gebrauchs- und Zierkeramik, Objekte
  • TON-ART Susanne Fröhlich-Besser
    26188 Friedrichsfehn
    Salzschwarzbrand (Rauchbrandtechnik) Unikate, Gartenkeramik und Schmuck; bunt engobiertes Steinzeuggeschirr
  • 26123 Oldenburg
    Gefäßkeramik und Unikate
  • Annette Kayser
    22949 Ammersbek
    Menschliche Figuren und Skulpturen
  • Gebrauchskeramik mit Engobenmalerei
  • 13086 Berlin
    Gebrauchskeramik und Unikate mit Lüster- und Goldauflagen, sowie zwei Kleinserien mit türkiser bzw. beiger Krakeleeglasur
  • Sabine Kläschen
    24536 Neumünster
    Fröhliche Gebrauchskeramik
  • Garten- und Gebrauchskeramik in den Farben rot, rot-orange und grün
  • 24392 Süderbrarup
    Gebrauchsgeschirr und Gartenkeramik
  • Gebrauchskeramik wie Teekannen, Geschirr, Vasen. Dekokeramik wie Brunnen, Zaunkugeln, Steelen für Haus und Garten
  • Steinzeug, Gefäße mit Craquelé und Laufglasur
  • Geschirrkeramik und Gartendekor
  • Hannelore Schnitter
    27283 Verden
    Steinzeug und Porzellan mit Fayencemalerei
  • 39218 Schönebeck
    Figürliche Keramik für Haus und Garten – teilweise im Materialmix
  • Mit Sukkulenten bepflanzte Steinzeugkeramik, Gartenkeramik, Reptilien, Einzelstücke
  • Töpferei Boris Seiffert
    31600 Uchte
    „Tierisch“ bemaltes Geschirr in weissblau und Gartenkeramik – Steinzeug mit selbst hergestellten Feldspatglasuren
  • Ocarinas: Arpad Takacz
    Budapest/Ungarn
    Ocarinas
  • Gorredijk/Niederlande
    Keramikbücher mit Seiten aus selbst geschöpftem Papier
  • Dosen, Vögel und Vasen in Raku-Technik, Steinzeuggeschirr, Engobe geritzt
  • 25840 Friedrichstadt
    Gebrauchskeramik wie Trinkgefäße, Kannen, Vasen, Teller, Schalen und Schüsseln, Sonderanfertigungen und keramische Objekte für innen und außen
Lauenburg ist die südlichste Stadt in Schleswig-Holstein und liegt im Dreiländereck Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Immer an der Elbe entlang sind es bis in das Zentrum von Hamburg nur gut 40 Kilometer.
Lauenburg hat heute 12.000 Einwohner und sehr viele Touristen, die zu einem Tagesausflug oder längerem Urlaub in die Stadt kommen. Viele kommen auch mit dem Fahrrad, denn Lauenburg liegt nicht nur am bekannten Elbe-Radweg sondern auch an den Radwegen „alte Salzstraße“ und „Hamburg-Rügen“.