Schöne Dinge – Markt für Kunst, Handwerk & Design in Bad Sachsa

  • Handwerk
  • 24 März, 2018
  • 25 März, 2018

Eingebettet zwischen dem Schmelzteich und dem ehemaligen Kurpark, der seit seiner Neugestaltung „Vitalpark“ heißt, liegt das Kurhaus von Bad Sachsa. Der große, 2017 komplett renovierte Saal mit seinen großen Fenstern und der Empore ist die perfekte Kulisse für die Präsentation handgemachter schöner Dinge. Schmuck in vielen Materialien und Formen, Handgewebtes und Gefilztes, Kleidung, Accessoires und Taschen, Keramik und Glas, Malerei und Grafik, Formschönes aus Holz, Papier, Porzellan oder Metall – die Künstler, Handwerker und Designer, die nach Bad Sachsa kommen haben nur Hochwertiges im Gepäck.

So vielfältig und abwechslungsreich das Angebot auch ist, eins haben alle Aussteller gemein: Sie haben ihr Handwerk von der Pike auf gelernt und leben ausschließlich vom Verkauf ihrer selbstgefertigten Ware. Hobbykünstler und Händler sind auf diesem Markt nicht zugelassen, um die Hochwertigkeit des Angebotes zu unterstreichen.

Passend zum Frühlingsbeginn erwartet die Besucher im Kurhaus eine Sinfonie aus Farben, Formen und Ideen für Haus und Garten. Edle und schöne Accessoires lassen das Herz der Besucherinnen und Besucher höher schlagen. Selbstverständlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt – ein Fest für alle Sinne erwartet Sie im Kurhaus von Bad Sachsa.

Teilnehmer
Info für Teilnehmer
  • 26127 Oldenburg
    außergewöhnliche Puzzle und Lamellenkarten mit sich verändernden Motiven
  • Papierwerke: Petra Baumann
    31134 Hildesheim
    Buchbinderin, die in ihrer Werkstatt Bücher und Alben in verschiedenen Bindetechniken, Kästen, Schuber und Fächermappen sowie Leporellos und kleine Schreibutensilien fertigt.
  • Drechsler Caesar Kasimir Bessert
    27628 Hagen
    gedrechselte Schreibgeräte
  • Wendemützen von retro bis edel
  • hochwertige Alpakastrickwaren, kunterbunte Ponchos und Wollsocken aus deutscher Strumpfwolle, schwedische Wendemützen
  • Designerschmuck sowie unter dem Label Beutel-Meise Taschen und Linoldruck auf Stoff und Papier, Grafiken mit Fineliner
  • handgemachte Bürsten, Besen, Staubwedel, klassisches Bürstensortiment
  • Kunst und schöne Gebrauchsgegenstände aus ausgewählten Hölzern - geschreinert und gedrechselt
  • 27619 Schiffdorf/Wehden
    tragbare Schmuckobjekte, Fascinator, Masken, kleine florale Raum- und Lichtobjekte, Collagenkunst im Kleinformat
  • 31061 Alfeld
    Schweißplastiken und -skulpturen, Wohnobjekte aus Eisen und Stahl
  • Margarete Fischer
    31319 Sehnde
    Ringe aus Sterlingsilber und Messing
  • Rita Franze
    37083 Göttingen
    Farbenfrohe Emaillearbeiten, Unikate aus Edelmetall, Edelsteinen und Perlen, sowie humorvolle Stücke aus Kunststoff. Die Kollektion umfasst Schmuck für den Alltag und ausgefallene Arbeiten für besondere Anlässe
  • Gebrauchskeramik und Einzelstücke als hoch gebrannte Steinzeugware in den vorherrschenden Farben blau und rot.
  • Schmuckdesign Bärbel Gottschlick
    38312 Dorstadt
    Modeschmuck aus Halbedelsteinen und Glas unter Verwendung von Silber und anderem Metall
  • Theresia Grau
    26133 Oldenburg
    Lichtobjekte im Stecksystem
  • individuelle Gebrauchskeramik und Deko-Objekte
  • Glasatelier Harald Harrer
    47829 Krefeld
    mundgeblasene Glasexponate, Unikate
  • Blumenarrangements aus Raku-Keramik
  • Spielevision Daniel Hunker
    18586 Alt Reddevitz 2
    innovative Holzartikel wie Geduldspiele, Geldgeschenkeartikel oder Ritter-Accessoires
  • Schmucker Schmuck Ursula Kammann
    38644 Goslar
    Stein- und Perlenschmuck in Silber und Gold: Ketten, Ringe, Armbänder
  • In eigener Textilwerkstatt handgefertigte Damen- und Herrenjacken aus Cashmere, Alpaka oder Merinowolle. Wetterjacken aus hochwertigen in Deutschland gewalkten Stoffen. Alle Jacken sind Unikate.
  • Aus alt mach neu und umgekehrt. \"Die Umarbeitung verschiedener Materialien (Upcycling) zu etwas Neuem ist meine Leidenschaft\" sagt Britta Koch über ihre Arbeit. Aber sie arbeitet auch anders herum und stellt aus neuem Holz Schilder in alter Optik her.
  • Walkperle Bremen: Sabine Krüger
    28327 Bremen
    Selbstgenähte, kunstvoll nadelbefilzte und/ oder bestickte Walkstoffaccessoires mit immer wieder neuen Farbthemen
  • Schmuck in klarer Formensprache mit Schwerpunkt auf Funktion und Tragbarkeit: Beispielsweise wurde ein Halsschmuck entwickelt, der verschlusslos ist, sich in der Länge stufenlos verstellen lässt und sich so an verschiedenste Halsausschnitte anpasst.
  • 32351 Stemwede
    Steinzeugkeramik, Unikate, Gartenstelen
  • besondere Salzstreuer
  • Filzkunst Gisela Schneider
    38640 Goslar
    Kreatives wie Kopfbedeckungen und Tücher aus Filz
  • 38707 Clausthal-Zellerfeld
    Geschirr und Sets in unterschiedlichen Farben, mit Relief und Henkel aus marmorierten Ton. Das traditionelle Hirschgeweih spiegelt die Sehnsucht nach Natur, die Wiederentdeckung des eigene Landes, dar. Die Holzoptik des Geweihs und Henkel macht die Rauheit, Ursprünglichkeit am Objekt erfahrbar wie die Natur des Harzes. Die Form ist modern und das traditionelle Motiv verbindet sich zu einer eigenen Formensprache.
  • Feminine Schnitte und ein Hauch von Extravaganz für Frauen des 21. Jahrhunderts. Einfach anziehen... wohlfühlen - bequemer Schick
  • klebstofffreie Bindungen für diverse künstlerisch gestaltete Bücher, Alben und Etuis
  • Blaudruck auf Leinen und Baumwolle. Besonderheiten sind Baumgestaltungen und geometrisch bis verspielte Darstellungen auf Bekleidungsunikaten wie Steppjacken, Westen, Kaftanen und Kimonos.
  • Handgemachte Pralinen und edle Schokoladen
  • Gabriele Wahl-Heidke
    14052 Werder/Havel
    Individuell genähte Kissen aus alten Textilien, Spitzen, Borten, Stickereien und Monogrammen
  • längenverstellbare Orchideenstäbe aus Glas, Glasschreiber, Glaskreisel
  • handgefertigter Holzschmuck mit Edelsteinen, Engel und Pinnwandsticker
Bad Sachsa, der heilklimatische, traditionsreiche Kurort liegt am Südrand des Harzes im Landkreis Osterode. Der Ort hat 8.500 Einwohner und zählt jährlich rund 70.000 Gäste mit rd. 250.000 Übernachtungen. Dazu kommen zahlreiche Tagesgäste, die u.a. das SalztalParadies, ein Erlebnisbad mit Sauna- und Wellnesslandschaft, einem Bowling Center, einem Kinder-Indoor-Spielepark, einer Tennishalle und einer Eislaufhalle besuchen. Direkt angegliedert ist ein großer Ferienpark, dessen erster Saisonhöhepunkt in den Osterferien liegt. Daher wurde der Termin eine Woche vor Ostern gewählt.

Die Kreisstadt Osterode mit 25.000 Einwohnern ist 30 km entfernt, Duderstadt (22.000 Einwohner) 30 km, Göttingen (118.000 Einwohner) 60 km und Goslar (40.000 Einwohner) ist ebenfalls 60 km entfernt. In diesem interessanten Einzugsbereich wird der neue Markt durch die Veranstalterin per Plakatierung, Flyer, Inserate in der Tagespresse und online intensiv beworben. Die Verantwortlichen für das Tourismus- und Stadtmarketing aus Bad Sachsa unterstützen und bewerben die neue Veranstaltung im Rahmen ihrer eigenen Print- und Onlinewerbung.