Keramik in der Allee – Töpfermarkt in Bad Pyrmont

  • Keramik
  • 14 April, 2018
  • 15 April, 2018

Mittelpunkt des traditionsreichen Staatsbades Bad Pyrmont im Weserbergland ist der Brunnenplatz mit dem Hylligen Born, dem Brunnentempel, der das Wahrzeichen der Stadt ist. Hier beginnt die historische Hauptallee, die heute wie damals die Flaniermeile der Stadt ist und in der am 14. und 15. April 2018 erstmals ein Töpfermarkt stattfindet.

Auch wenn die Hauptallee außerhalb des heutigen Kurparks liegt, ist sie die älteste Kurparkanlage der Welt. Im Frühling, wenn die mächtigen Linden ihr erstes zartes Grün tragen werden hier professionelle Keramikwerkstätten ihre handgemachten Erzeugnisse präsentieren und zum Verkauf anbieten. Wo, so fragt man sich unwillkürlich, passt das alte Töpferhandwerk besser hin, als an diesen traditionsreichen Ort?

Frühling im Kurpark von Bad Pyrmont: tausende Tulpen, Narzissen, Stiefmütterchen und andere Frühlingsblüher sorgen mit ihrer Farbenpracht für gute Laune nach der langen dunklen Winterzeit. In Verbindung mit einem Besuch des Töpfermarktes und Entspannung in der Hufeland Therme wird so ein Frühlingswochenende in Bad Pyrmont zum Fest für alle Sinne.

Info für Teilnehmer
Die Stadt Bad Pyrmont hat rund 21.000 Einwohner und liegt im Weserbergland. Zusammen mit dem 20 Kilometer entfernten Hameln (68.000 Einwohner) bildet sie den Landkreis Hameln-Pyrmont. Vor allem am Wochenende ist Bad Pyrmont ein beliebtes Kurzreise- und Tagesziel, was nicht zuletzt auch auf die heilbadbezogene Sonntagsöffnung der Geschäfte zurückzuführen ist. Der Töpfermarkt wird als erster Veranstaltungshöhepunkt die open-air-Saison eröffnen. Beworben wird er in der gesamten Region durch Plakate, Anzeigen und online sowie durch Flyer. Die Veranstaltungs- und Marketingabteilung der Staatsbad GmbH unterstützt das Marketing für den Töpfermarkt auf all ihren Kanälen.