Keramik an der Elbe – Töpfermarkt in Lauenburg

  • Keramik
  • 07 September, 2019
  • 08 September, 2019

Die alte Schifferstadt Lauenburg ist die südlichste Stadt Schleswig-Holsteins und mit seinen liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern das größte Denkmalensemble des Landes. Kommt man von Süden über die Elbbrücke zeigt sich die Silhouette Lauenburgs mit ihren bunten Fachwerkhäusern und dem Elbhang. Zahlreiche kleine Gassen und Treppen verbinden die Unter- mit der Oberstadt und machen Geschichte lebendig.

Die Elbe hat die Geschichte der Stadt geprägt und die Schifffahrt das Leben seiner Bürger bestimmt. Noch heute laden historische Dampf- und moderne Fahrgastschiffe zu Touren auf der Elbe, dem Elbe-Lübeck-Kanal und dem Elbe-Seitenkanal ein.

Hoch über der Elbe liegt, an der Stelle, an der einst Burg und Schloss der Herzöge von Lauenburg stand, das 1708 errichtete Amtshaus, das heute Verwaltungsgebäude ist. Mittelpunkt des Schlossbergs und Wahrzeichen Lauenburgs ist der mächtige Wehrturm. Dieser war nach 20-jähriger Bauzeit 1477 fertiggestellt worden. Von hier aus war eine Kontrolle der Stadt, der Elbe und des umgebenden Landes möglich. Nach der Zerstörung des Schlosses 1656 wurde ein oberes Stockwerk abgetragen und der Turm erhielt um 1725 seine heutige Gestalt mit dem barocken Dachreiter.

Genau hier, zwischen Amtshaus und Wehrturm, in der Oberstadt von Lauenburg mit herrlichem Blick auf die Elbe, dort, wo viele Jahre ein Töpfermarkt stattgefunden hat, wird es am 7. und 8. September 2019 wieder einen Markt für Keramik und Töpferware geben. Rund 30 Werkstätten werden die ganze Palette keramischer Erzeugnisse im traumhaften Ambiente der alten Schifferstadt Lauenburg präsentieren und die alte Tradition des Töpferhandwerks und des Marktes wieder lebendig werden lassen.

Erstmals dabei sind auch einige ausgewählte Kunsthandwerker, die mit ihren Gewerken zeigen, dass altes Handwerk modern und attraktiv ist. So sind u.a. Goldschmiedinnen, Designerinnen für Mode und Strickwaren, ein Gürtelmacher, Bürstenbinder oder ein Relaxliegenbauer dabei.

Teilnehmer 2019
Info für Teilnehmer
  • Silberschmuck und Edelsteinunikate für die stilbewusste Frau, die Gradlinigkeit und Klarheit in der Struktur liebt.
  • 06114 Halle
    Gebruachsporzellan in Engobe-Technik und in Gipsformen gegossen
  • Füße, Menschen und Blumen aus Stein & Dekor(kre)atives
  • Petra Bottke
    27612 Loxstedt-Nesse
    Keramikblumen und Gartenstecker
  • Töpferei Kaies Brahem
    63500 Selegenstadt
    Tajinen, spanische REiben, Schalen, Vasen in traditionellem nordafrikanischen Mustern
  • Flaviny: Peter Bruckhuisen
    51545 Waldbröl
    Gebrauchs- und Gartenkeramik sowie Objekte
  • Ralf Büchel
    36341 Lauterbach
    Gartendeko, Brunnen, Wasserspeier
  • handgemachte Bürsten, Besen, Staubwedel, klassisches Bürstensortiment
  • Gürtelmanufaktur Thoma Czimczik
    13627 Berlin
    individuelle Gürtel aus vegetativ gegerbtem Vollrindleder
  • farbenfrohe Kleidung und Accessoires aus Jersey und Wollstoffen
  • 34628 Willingshausen
    freigedrehtes Gebrauchsgeschirr (Steinzeug), Keramikschmuck
  • Wild und Weise Andrea Gentner
    21279 Wenzendorf
    Gürtel, Gürtelschließen mit Holz und Leder, Schmuck aus Leder, punzierte Mappen, Buchhüllen und Taschen
  • Helmut Gorlewski
    29664 Walsrode
    Krüge, Vasen, Schalen, Vogeltränken, Ampeln, Gartenkeramik
  • 29451 Dannenberg
    handgefertigte Entspannungsliegen und Garten & Wanddekoration aus Metall
  • Unikate in RAKU-Technik
  • 38678 Buntenbock
    Arbeiten mit rotem Ton und blauen Engoben, Objekte in einfacher naiver Gestaltung, aufwendig mit vielen Mustern gestaltete Ornamentkugeln
  • dünnwandiges Geschirr, Gebrauchskeramik
  • Magnettafeln und Schlüsselbretter
  • figürliche Keramik modelliert, Unikate
  • 49214 Bad Rothenfelde
    Vasen, Ikebanagefäße, Schalen - gedreht und gebaut
  • individuelle Metallobjekte für Haus, Hof und Garten, sakrale Kunst
  • Feinsteinzeug
  • Gebrauchskeramik und Einzelstücke mit Glanzgoldauftrag
  • Upcycling von Kleinmöbeln, aufgearbeitete Kleinmöbel und Wohnaccessoires im Shabbystyl und Vintagelook
  • Edelstein- und Perlenschmuck; Holzschmuck und Holzhaarspangen
  • Ocarinas: Arpad Takacz
    Budapest/Ungarn
    Ocarinas
  • Michael Theissen
    28211 Bremen
    Steinzeug Hochbrand bei 1.300 Grad im Gasofen. Gartenkeramik: Tiere, Brunnen, Nützlingshäuser, Kräuterschilder und Objekte
  • 24321 Giekau-Gottesgabe
    maritime Fotografie als Fine Art mit Motiven vom Feinsten und vom Meer
  • 24321 Giekau-Gottesgabe
    mimistrickt: Pullover, Strickmäntel, Tücher und Loops aus edlem Material wie Kaschmir, Mohair, Alpaka oder Seide t
  • Tonflöten und Aufbaukeramik
  • Szczecin (Stettin)/Polen
    Zier- und Gebrauchskeramik in Raku-Technik
  • Bunte Mode aus fair gehandelten Stoffen aus Afrika, Asien und Australien: Tellerröcke, Pump- und Sarouelhosen, Tücher und Stulpen sowie Hemden und Blusen aus Baumwoll- und Leinenstoff
Lauenburg ist die südlichste Stadt in Schleswig-Holstein und liegt im Dreiländereck Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Immer an der Elbe entlang sind es bis in das Zentrum von Hamburg nur gut 40 Kilometer.
Lauenburg hat heute 12.000 Einwohner und sehr viele Touristen, die zu einem Tagesausflug oder längerem Urlaub in die Stadt kommen. Viele kommen auch mit dem Fahrrad, denn Lauenburg liegt nicht nur am bekannten Elbe-Radweg sondern auch an den Radwegen „alte Salzstraße“ und „Hamburg-Rügen“.